Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Medienrecht

Online-Forschung

Medienwissenschaft

binnenpluralismus

Binnenpluralismus

Im Zusammenhang mit der Dualen Rundfunkordnung gibt es zwei Ordnungsprinzipien: den Außenpluralismus und den Binnenpluralismus. Binnenpluralismus bedeutet, dass ein Programm, zum Beispiel ein Fernsehprogramm, in sich ein vollständiges Programm darstellt, also ein Vollprogramm sendet. Programme, die eine Vollprogramm-Lizenz zugeteilt bekommen haben, müssen ein Vollprogramm senden. Außenpluralismus dagegen beschreibt die Situation, dass mehrere Betreiber mit gegebenfalls einseitigen Programmen gemeinsaem ein breites Programm- und damit auch Meinungsspektrum absichern.

binnenpluralismus.txt · Zuletzt geändert: 2017/05/07 22:01 von eric