Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


medienrecht

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Beide Seiten, vorherige Überarbeitung Vorherige Überarbeitung
medienrecht [2022/01/06 14:06]
annelie
medienrecht [2022/01/06 23:04] (aktuell)
eric
Zeile 2: Zeile 2:
 Medienrecht ist ein Querschnittsrecht. Es gibt kein Gesetz, dass explizit „Medienrecht“ genannt wird.Vielmehr spielen eine Vielzahl von Gesetzen beim Umgang mit und für Medien eine Rolle. Relevant sind sowohl [[eu-richtlinie|EU-Richtlinien]] als auch Bundes- und Landesgesetze. [[Rundfunk]]- und Presserecht ist grundsätzlich Sache der Bundesländer, die Gesetzgebung im Bereich der Telekommunikation wird vom Bund verantwortet. Von Bedeutung sind auch die [[rundfunkstaatsvertrag|Rundfunkstaatsverträge]], die zwischen den Ländern geschlossen werden. Auch die Rechtssprechung ist ein wichtiger Faktor im Medienrecht, zum Beispiel bei den [[rundfunkurteile|Rundfunkurteilen des Bundesverfassungsgerichtes]]. Medienrecht ist ein Querschnittsrecht. Es gibt kein Gesetz, dass explizit „Medienrecht“ genannt wird.Vielmehr spielen eine Vielzahl von Gesetzen beim Umgang mit und für Medien eine Rolle. Relevant sind sowohl [[eu-richtlinie|EU-Richtlinien]] als auch Bundes- und Landesgesetze. [[Rundfunk]]- und Presserecht ist grundsätzlich Sache der Bundesländer, die Gesetzgebung im Bereich der Telekommunikation wird vom Bund verantwortet. Von Bedeutung sind auch die [[rundfunkstaatsvertrag|Rundfunkstaatsverträge]], die zwischen den Ländern geschlossen werden. Auch die Rechtssprechung ist ein wichtiger Faktor im Medienrecht, zum Beispiel bei den [[rundfunkurteile|Rundfunkurteilen des Bundesverfassungsgerichtes]].
  
-====Medienfreiheiten====+=====Medienfreiheiten=====
 Medienrecht ist also ein Mantelbegriff für verschiedene Normen. Es umfasst öffentliches Recht, Zivilrecht, Strafrecht und richterliche Vorgaben. Grundlage aller Normen ist [[https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_5.html|Art. 5 GG]], in dem fünf Medienfreiheiten verankert sind: Medienrecht ist also ein Mantelbegriff für verschiedene Normen. Es umfasst öffentliches Recht, Zivilrecht, Strafrecht und richterliche Vorgaben. Grundlage aller Normen ist [[https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_5.html|Art. 5 GG]], in dem fünf Medienfreiheiten verankert sind:
   *[[meinungsfreiheit|Meinungsfreiheit]]   *[[meinungsfreiheit|Meinungsfreiheit]]
Zeile 10: Zeile 10:
   *Filmfreiheit   *Filmfreiheit
  
-====Funktion====+=====Funktion=====
 Die Aufgaben des Medienrechts lassen sich aus Art. 5 GG ableiten: Sicherung von Meinungsvielfalt und Chancengleichheit, Schutz geistigen Eigentums und der Persönlichkeitsrechte, der Schutz der Rezipienten sowie die Gewährleistung einer Kommunikationsinfrastruktur. Die Aufgaben des Medienrechts lassen sich aus Art. 5 GG ableiten: Sicherung von Meinungsvielfalt und Chancengleichheit, Schutz geistigen Eigentums und der Persönlichkeitsrechte, der Schutz der Rezipienten sowie die Gewährleistung einer Kommunikationsinfrastruktur.
  
-====Relevanz in Online-Kontexten====+=====Relevanz in Online-Kontexten=====
 Das Medienrecht umfasst Gesetze für Online-Angebote. Diese Gesetze lassen sich in den Passagen zu [[Telemedien]] finden. Hierunter fällt beispielsweise die [[Impressumspflicht]]. Das Medienrecht umfasst Gesetze für Online-Angebote. Diese Gesetze lassen sich in den Passagen zu [[Telemedien]] finden. Hierunter fällt beispielsweise die [[Impressumspflicht]].
  
  
-====Medienrecht in dieser Wiki====+=====Medienrecht in dieser Wiki=====
 Folgende Artikel in dieser Wiki tragen den Tag Medienrecht:  Folgende Artikel in dieser Wiki tragen den Tag Medienrecht: 
 {{topic>Medienrecht&nodate&nouser}} {{topic>Medienrecht&nodate&nouser}}
  
 {{tag>Medienrecht journalistisches_Arbeiten}} {{tag>Medienrecht journalistisches_Arbeiten}}
medienrecht.txt · Zuletzt geändert: 2022/01/06 23:04 von eric