Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


grundgesetz

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Beide Seiten, vorherige Überarbeitung Vorherige Überarbeitung
grundgesetz [2022/01/06 14:02]
annelie
grundgesetz [2022/01/06 23:06] (aktuell)
eric
Zeile 2: Zeile 2:
 Das Grundgesetz ist die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland. Sie ist seit dem 24. Mai 1949 in Kraft. Als Verfassung wirkt sie sich auch auf die Medienlandschaft aus, insbesondere im [[medienrecht|Medienrecht]] und im [[urheberrecht|Urheberrecht]]. Dieser Artikel fasst die Berührungspunkte, die in der Wiki erwähnt werden, zusammen. Das Grundgesetz ist die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland. Sie ist seit dem 24. Mai 1949 in Kraft. Als Verfassung wirkt sie sich auch auf die Medienlandschaft aus, insbesondere im [[medienrecht|Medienrecht]] und im [[urheberrecht|Urheberrecht]]. Dieser Artikel fasst die Berührungspunkte, die in der Wiki erwähnt werden, zusammen.
  
-====Grundlage des Urheberrechts====+=====Grundlage des Urheberrechts=====
 Das Grundgesetz legt in [[https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_14.html|Art. 2]] das Recht auf die freie Entfaltung der Persönlichkeit fest und gewährleistet in [[https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_14.html|Art. 14]] das Eigentum und das Erbrecht. Damit gilt es als Grundlage des Urheberrechts. Das Grundgesetz legt in [[https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_14.html|Art. 2]] das Recht auf die freie Entfaltung der Persönlichkeit fest und gewährleistet in [[https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_14.html|Art. 14]] das Eigentum und das Erbrecht. Damit gilt es als Grundlage des Urheberrechts.
  
-====Meinungsfreiheit==== +=====Meinungsfreiheit===== 
-In Art. 5 liegt die Grundlage für die [[Meinungsfreiheit]], die eine von fünf Medienfreiheiten ist. Die Meinungsfreiheit schützt Werturteile und wurde 1958 durch das Bundesverfassungsgricht im [[wpde>Lüth-Urteil|Lüth-Urteil]] nochmals betont.Ein weiterer Fall, indem sich in der Urteilsbegründung auf Art.5 berufen wurde, stellt das [[Cicero-Urteil]] dar.+In Art. 5 liegt die Grundlage für die [[Meinungsfreiheit]], die eine von fünf Medienfreiheiten ist. Die Meinungsfreiheit schützt Werturteile und wurde 1958 durch das Bundesverfassungsgricht im [[wpde>Lüth-Urteil|Lüth-Urteil]] nochmals betont. Ein weiterer Fall, indem sich in der Urteilsbegründung auf Art.5 berufen wurde, stellt das [[Cicero-Urteil]] dar.
grundgesetz.txt · Zuletzt geändert: 2022/01/06 23:06 von eric